Wenn se damp'n doot

Wenn se dampen doot, denn bullt se

 

Nülich sä mien Kumpel Norbert – Bernd, segg he, ik wüll mien Melk ni mehr bi Aldi köpen,

Ik wüll sülven melk´n, wat bruk ik dorto?

Ik segg: wat du bruukst is´n Melkmoschin, Melkammer, Melkgeschirr mit Tittengummis un natüürlich een Koh!

Alln´s kloor, seggt Norbert, un denn kann ik loosmelken?

Nee, nu mol langsom, de Koh mutt eerstmol jung'n eh'r se Melk geven kann. Weet´s je, is je wegen de Hormone.

Jo, dat kann se ok, blots wo krieg ik dat Kalf in´ne Koh rin?

Norbert, wenn se bullt, bring´s du ehr na´n Bull´n, un na 9 Monat kummt dat Kalf!

Un wie weet ik, wann se bullt?

 

Ik vertell di nu mol een Deel, un dat merkst di för dien ganzet Leven:

 

Wenn se dampen doot, denn bullt se,

wenn se dampen doot, denn schüllt se

wenn se dampen doot, denn könnt se, na´n Bulln

wenn se dampen doot, denn wüllt see, na´n Bulln

 

OK! seggt Norbert all´ns kloor. Blots ik heff een Problem: ik heff gorkeen Bull.

Wat mook ik nu?

Na denn röpps du den Rucksackbull an.

Wat? Wen?

Nah, ik meen den Besamungstechniker von RSH. Un dor bestellst du di een richtig schöön schmuken Bull ut´n Katalog.

Jo, seggt Norbert, dat mook ik. Un he röppt an, un den Besamer meld sik un seggt.

Wat Norbert, Du? Du weets je niemools wo bi'n Koh vörn un achtern is.

Woher wullt du denn weten wann se bullt?

Un Norbert seggt:

 

Ik vertell di nu mol een Deel, un dat merkst di för dien ganzet Leven:

 

Wenn se dampen doot, denn bullt se,. . . .

 

As denn Besamer in Stall kummt un süht de Koh, dor seggt he:

„Norbert“ seggt he, „Du hest Rech, se damp“

 

Wenn se dampen doot denn bullt se,. . . .

 

Text: Gawrisch, Sasse

Musik:Gawrisch, Sasse

Und hier eine (sinngemäße) Übersetzung:

Wenn sie dampft, dann ist bullt sie

 

Neulich sagte mein Kumpel Norbert: "Bernd", sagte er, "ich will meine Milch nicht mehr bei Aldi kaufen.

Ich will selber melken. Was brauche ich dazu?"

Ich sagte: "Was du brauchst, ist eine Melkmaschine, Melkeimer, Melkgeschirr mit Zitzengummis und natürlich eine Kuh!"

"Alles klar", sagte Norbert, "und dann kann ich anfangen zu melken?"

Nein, jetzt mal langsam, die Kuh muss erst mal ein Kalb bekommen, bevor sie Milch geben kann. Weißt du, wegen der Hormone."

"Ja, das kann sie ja auch. Nur: wie bekomme ich das Kalb in die Kuh?"

"Norbert: wenn sie bullt, bringst du sie zum Bullen, und nach neun Monaten kommt das Kalb."

"Und woher weiß ich, dass sie bullt?"

 

Ich sag dir jetzt mal was, und das merkst du dir für dein ganzes Leben:

 

 

Wenn sie dampft, dann bullt sie

wenn sie dampft, dann soll sie,

wenn sie dampft, dann kann sie zumBullen,

wenn sie dampft, dann will sie zum Bullen!

 

"Okay", sagte Norbert, "alles klar. Aber ich habe ein Problem: ich habe gar keinen Bullen.

Was mach ich jetzt?"

"Na, dann rufst du den "Rucksackbullen an!"

"Was? Wen?"

"Na, ich meine den Besamungstechniker von RSH*. Und da bestellst du dir einen richtig hübschen Bullen aus dem Katalog."

"Ja", sagte Norbert, "das mache ich." Und er ruft an, und der Besamer meldet sich und sagt:

"Was, Norbert, Du? Du weißt doch nicht mal, wo bei der Kuh vorne und hinten ist!

Woher willst du denn wissen, wann sie bullt?"

Und Norbert sagte:

 

Ich sag dir jetzt mal was, und das merkst du dir für dein ganzes Leben:

 

 

Wenn sie dampft, dann bullt sie ....

 

Als der Besamer in den Stall kommt und die Kuh sieht, sagt er:

"Norbert“, sagt er, „Du hast Recht: sie dampft!“

 

Wenn sie dampft, dann bullt sie ....